Vielleicht kennst Du das ja:

Hast Du Dich schon einmal vor dem Spiegel ertappt, wie Du jeden vermeintlichen Makel oder jede Unvollkommenheit kritisch beäugst?
Der Bauch ist zu dick, die Haare werden weniger oder der Nase ist zu groß.

Ich denke, wir alle kennen diese Momente der zermürbenden Selbstkritik. Absolut frustrierend, absolut unnötig.

Leider leben wir in einer Gesellschaft, die in vielen Bereichen ein unrealistisches Schönheitsideal hochhält.  Davon profitiert übrigens nicht nur die Schönheitsindustrie. Naomi Wolf sagt in Ihrem Klassiker „Mythos Schönheit“, dass Diäten das wirksamste Sedativum in der Geschichte der Frau sind. Und in den letzten Jahren ist der Druck auf den männlichen Körper ebenfalls gewachsen. Ganz zu schweigen von den Anfeindungen, denen Menschen mit non-binärer Geschlechtsidentität ausgesetzt sind.

I say: it is enough!

💪 🖕💪
Was wäre, wenn wir, anstatt am Körper rumzudoktern, lernen, ihn so zu akzeptieren und zu schätzen, wie er ist? 

Auch ich hab lange mit meinem Körperbild gekämpft (tue es in vielen Momenten immer noch) und neige dazu, mich auf vermeintlichen Mängel zu reduzieren. Aber in den letzten Jahren hat es bei mir klick gemacht.
Ich hab gemerkt, dass ich die Energie, die ich für die Veränderung meines Körpers aufwende, eigentlich lieber in andere Dinge stecken möchte. Es ist vor allem so viel entspannter im Leben, wenn die ganzen Zweifel rund um den eigenen Körper wegfallen. Und wenn sich die Beziehung zum Körper verändert, ändert sich das Selbstwertgefühl gleich mit. Denn Körperannahme und Selbstannahme gehen Hand in Hand.

Aber nicht nur auf persönlicher Ebene bewegt sich etwas! 
Den eigenen Körper zu akzeptieren und nicht mehr verändern zu wollen, heißt auch, dass ich mich gegen von außen kommende Standard wehre, die meist Teil patriarchaler Strukturen sind. 
Ich kann Euch sagen, dass es sich absolut befreiend anfühlt, endlich diesen ganzen Beauty-Mist abzuschütteln und die eigene Schönheit zu entdecken. 
Richtig gut!
💪 💪 💪

Wenn wir lernen, uns so zu akzeptieren und zu schätzen, wie wir sind, eröffnet uns das eine Welt voller Möglichkeiten. Wir können uns auf die Dinge konzentrieren, die uns wirklich wichtig sind, anstatt uns in einem nie endenden Kreislauf der Selbstverbesserung zu verfangen.

⭐️ 🌟 ✨

Und genau dem widmen wir uns in meinem neuen Körperakzeptanz-Kurs „Loving Our Bodies“.
Durch Yoga, Coaching-Methoden und ganz viel Zeit für Austausch und Reflexion kannst Du Deinen Körper auf einer neuen Ebene kennenlernen.
Der Kurs ist der Teil meiner Abschlussarbeit meiner Ausbildung am Institut für Yogapsychologie Berlin.

🔥Es ist der neueste, heißeste Shit.🔥

Die Teilnehmer*innen-Zahl ist auf min 6 und maximal 10 begrenzt. Meldet Euch also bald zurück, wenn Ihr mitmachen wollt.
Die Kursstunden zeichne ich auf! Falls Du mal eine Klasse verpasst, kannst Du sie nachholen. Du bist dabei natürlich nicht mit im Video zu sehen! 🙂
Für treue Teilnehmer*innen aus den Krankenkassen-Kursen habe ich noch ein Special, schreibt mich an!
Achso: Und weil es alles so knapp ist und ich alle beschenken möchte, die spontan sind: Es gibt einen Bonus bei Anmeldung bis zum 08.01 (also noch zwei Tage!!!).

Du hast keine Zeit, möchtest aber auf die Warteliste für den nächsten Kursstart? Dann trag Dich ein für meinen Newsletter! 

6 Wochen Körperakzeptanz - Kurs

Nächster Start: Montag, 16.01.2023

Der 6-wöchigen Kurs „Owning our bodies“ verkuppelt Dich mit dem wichtigsten Menschen auf der Welt: Dir selbst!

👉Du richtest dein inneres Auge 🙂 auf Dich und erfährst, welche Gefühle, Gedanken und Muster es rund um (deinen) Körper gibt.
👉Du lernst, was Körperakzeptanz bedeutet und wie Du Dich liebevoll annehmen kannst
👉Du erfährst, wie sich Körper, Geist und Gefühle gegenseitig beeinflussen und wie Du mit Hilfe von Embodiment Deinen eigenen Körper-Ausdruck findest

6 x 1,5 Stunden Live-Coaching in der Gruppe auf Zoom!

Immer montags von 19:00-20:30 Uhr. 

Nächster Start ist der 16.01.2023

Bonus: bei Anmeldung bis zum 08.01.23 gibt es eine 1:1 Session mit mir gratis dazu!

(Maximal 10 TN*innen)

Für wen ist der Körperakzeptanz-Kurs geeignet

Das 6-wöchige Coaching ist richtig für Dich, wenn Du Dich in folgenden Zeilen wiederentdeckst:

  • Du bist unzufrieden mit Deinem Körper oder Teilen davon und möchtest Dich von unrealitsischen Schönheitsvorstellungen lösen
  • Die Unzufriedenheit mit Deinem Körper sorgt dafür, dass Du in manchem Momenten blockiert bist und nicht das machst, was Du eigentlich möchtest
  • Du möchtest, dass sich das Bild auf Körper in der Welt verändert und dafür mit mutigen Schritten vorangehen
  • Du hast keine Lust mehr, Dich mit anderen zu vergleichen und möchtest Dich endlich annehmen lernen, so wie Du bist

"Body acceptance is about acknowledging that our worth is not determined by our appearance, and it's about rejecting the cultural narrative that thinness equals beauty and worth." - Lindy West

Wer leitet den Körperakzeptanz-Kurs?

Mein Name ist Silke und ich stelle seit ein paar Jahren immer wieder fest, dass ich mich selber total mag. Diese Erkenntnis ist das Ergebnis eines sehr langen Prozesses, den ich mit Hilfe von Therapie/Coaching und durch Yoga (also yogahalber) durchlaufen habe.

Neben meiner praktisch Erfahrung mit Yoga, Feldenkrais oder Body-Mind Centering, bin ich in den letzten 10 Jahren in die yogische und buddhistische Philosophie eingetaucht, habe tiefgreifende Erfahrungen mit Meditation sowie Achtsamkeit gemacht und mich im Bereich Yogapsychologie/Coaching weitergebildet.

Ich weiß, was es heißt in Krisen festzustecken und aus ihnen gewachsen wieder herauszukommen.
Jetzt hab ich Lust, all das an Dich weiterzugeben!

Wie läuft der Körperakzeptanz-Kurs ab?

  • Jede Körperakzeptanz-Klasse startet mit einigen Momenten zur Sammlung und einer etwa 30-minütigen Yogaeinheit.
  • Während der folgenden 45 Minuten widmen wir uns einem bestimmten Thema/ einer bestimmten Methode. Folgende Themen sind angedacht:
    – Stunde 1: Körperakzeptanz Achtsamkeit: Die alte Körpergestalt
    – Stunde 2: Achtsamkeit: Woher kommt Dein Körperbild?
    – Stunde 3: Mitgefühl: Der freundliche Geist und sein Blick auf dich
    – Stunde 3: Mitgefühl: Was sagt Dir Dein Spiegelbild?
    – Stunde 4: Pulsation: Schüttel Deinen Speck – ein verkörperter Blick auf Fett
    -Stunde 5: Pulsation: Ausdruck einer neuen Körpergestalt
  • Abschließend gibt es einen Austausch und ein Blitzlicht

Am Ende der sechs Wochen….

 

….ist Dir bewusster, wie sich ein natürlicher Körper anfühlt, der sich nicht in eine Norm pressen lässt

….tauchst Du tiefer ein in Dein Geflecht aus Körper, Geist und Gefühlswelt

….hast Du in Dir eine Samen gelegt für einen entspannteren Umgang mit Deinem Körper und den von anderen

….Zeige ich Dir, wie Du selbst einen Zugang zu Deinem heilsamen Atem finden kannst

Melde Dich jetzt an!

Die Gruppe ist begrenzt auf maximal 10 Teilnehmer*innen. Sicher Dir jetzt einen Platz für den Kurs ab 16. Januar!

Was kostet der Körperakzeptanz-Kurs?

Der Kurs ist mein neues Baby und Du bekommst den Kurs für den Launch-Preis von 110 €.

Yeah.

Für diesen Preis bekommst Du: 

  • 6 x 1,5 Stunden Live-Coaching in der Gruppe. Immer montags von 19:00 – 20:30 Uhr. Nächster Start ist der 16.01.2023.
  • Schriftliches Begleitmaterial als PDF
  • BONUS wenn Du Dich bis zum 08.01.23 anmeldest: 1 x 60 Minuten 1:1 Coaching-Stunde mit mir. Also eine Stunde, in der Du noch tiefer eintauchen kannst

Was der Kurs nicht kann

  • Dein Leben von heute auf morgen umkrempeln. Auch wenn sich während der sechs Wochen im Körperakzeptanz-Kurs vieles in Bewegung setzt, ist Veränderung ein Prozess, der sich normalerweise langsam vollzieht. Das ist wie mit den Pflänzchen. Du setzt sie ein und freust Dich, ihnen beim Wachsen zuzusehen. Spontanveränderungen sind natürlich willkommen und nicht ausgeschlossen! 😀
  • Andere Menschen ändern. Der Körperakzeptanz-Kurs setzt bei Dir an. Du kannst damit nicht die Gefühle, die Gedanken oder das Verhalten anderer Personen ändern. Aber Du lernst, bei Dir zu bleiben, Deine Bedürfnisse besser wahrzunehmen und diese klar zu kommunizieren. Auf diese Weise kann sich Deine Beziehung zu anderen verändern.
  • Alles auf einmal ändern. Du widmest Dich während der sechs Wochen einem Bereich Deines Lebens und untersuchst, wie sich dieser während des Coachings anfühlt und verändert. Oft ist es so, dass sich dadurch auch in anderen Bereichen Deines Lebens eine Veränderung einstellt.
  • Menschen mit Essstörungen können vom Kurs profitieren. Der Kurs über Körperakzeptanz ersetzt jedoch in keinster Weise eine Therapie!
    Wenn es Dir akut sehr schlecht geht, dann vereinbare am besten einen Termin über https://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/nc/patienten/psychotherapeutensuche